Kessel und Züger Architekten

Zahnarztpraxis van Lith

Wachtendonk

Blech an Blech reiht sich im Gewerbegebiet. Wie kann man in einer Umgebung, wo noch nichts steht architektonischen Anspruch einlösen? Mit der Heiterkeit des Bühnenbildhaften und einem versteckten Garten als Überraschungsmoment in der Hinterhand. Von weitem schon signalisiert eine gemauerte Front aus regionalem Ziegel Anspruch und Adresse – samt Türbogen, der mit einem Augenzwinkern auf das Handwerk im Hause verweist. Dem eingeschossigen Bau hinter der Mauer liegt hingegen jegliche Repräsentationsgeste fern. Er gehorcht der straffen Logik medizinischer Abläufe und ruht lässig unter dem weit ausgreifenden, bergenden Dach. Von den Behandlungsstühlen aus eröffnen sich den Patientinnen und Patienten exklusive Blicke in den eigens angelegten Garten, den man von aussen nicht vermutet: Ein Hortus conclusus ist als idyllischer Gegenpol der spröden Gegend eingepflanzt.

Direktauftrag, realisiert, Fläche: 730 m², Leistungsphasen: 1 – 5
Entwurf: 07.2020 – 03.2021, Realisierung: 04.2021 – 12.2021
Auftraggeber: Privat
Team: Irina Hoppe, Florian Kessel, Anne Kummetz, Roland Züger
Fotos: © Adrian Sauer